COMIXENE 9, April 1976

Comixene Nr.9

Der dritte und letzte „Comics Maker“ mit den Fortsetzungen der Fan-Comics „Agentur Eye“ und „Harald, der Ritter aus dem Norden“.

COMIXENE 7/8, Dezember 1975

Comixene Nr.7/8

Thema Science-Fiction
Peter Pohl: Pedrazza
Uwe Anton: Swamp Thing

64-seitige Doppelnummer mit mehreren Beiträgen zum Thema sowie einer Comic-Episode aus „Nick, der Weltraumfahrer“. Das Cover wird zum ersten Mal von einer Zusatzfarbe geziert.

COMIXENE 6, Oktober 1975

Comixene Nr.6

Andreas C. Knigge: Hugo Pratt – Comics einmal anders

„Diesmal wieder als Comics Maker“: Thomas Hausmanninger, Detlef Zimmermann, Stefan Holzapfel, Jürgen Gleue, Rainer Clodius.

COMIXENE 5, August 1975

Comixene Nr.5

Heinz-Jürgen Ehrig: Hansrudi Wäscher
Norbert Aping: Wäscher-Checklist

Die fünfte Ausgabe wartet erstmals mit einem Titelthema sowie mit der später ausgebauten und bis zum Ende beibehaltenen Rubrik „Rezensor“ auf. Im gleichen Heft erscheint zum ersten Mal in Deutschland ein Comic von Enki Bilal.

COMIXENE 4, Mai 1975

Comixene Nr.4

Patrick Giraud: Interview mit Hermann
Andreas C. Knigge: Buffalo Bill
Thilo Rex/Volker Bisqwa: Kenneth Smith. Meister der grafischen Fantasie

Die vierte Ausgabe ist die erste, die nicht mehr von Heftklammern zusammengehalten wird.

COMIXENE 3, März 1975

Comixene Nr.3

René Lehner: Porträt Jean Giraud

Mit dem Untertitel „Comics Maker“ soll sich jede dritte CX-Ausgabe künftig vornehmlich der Veröffentlichung von Fan-Comics widmen, beim ersten Versuch mit dabei: Rainer Clodius, Jürgen Gleue, Thilo Rex, Udo Linke.

COMIXENE 2, Januar 1975

Comixene Nr. 02

Klaus Siepe: Carl Barks
Andreas C. Knigge: Vampirella – indiziert

Das Cover schmückt eine Zeichnung von Frank Robbins, über den sich im Heft nicht ein Wort findet. Dafür gibt es Fan-Comics von René Lehner, Udo Linke und Thilo Rex.

COMIXENE 1, November 1974

Comixene Nr.1

René Lehner: Porträt André Franquin
Uwe Anton: The Coming of Conan

CX ist noch ein reines Fanzine; die erste Ausgabe hat 24 Seiten. Immerhin: Über eine Rezension von Alfred Clemens Baumgärtners „Die Welt der Comics“ (1971) urteilt der Autor: „Unter Nieveau.“ Die Auflage beträgt 200 Exemplare.

Next Entries »